Vom BuBla17 und meinen Empfehlungen


Ich glaube inzwischen hat es vermutlich auch der Letzte mitbekommen, denn die Meldungen sind überall. Seit dem 1. September ist die Abstimmung für den ersten Buch Blog Award gestartet  (kurz BuBla17). Eine tolle Idee von NetGalley und dem Börsenverein des deutschen Buchhandels.
Und das Thema wird kontrovers diskutiert.

Aber von vorne.


Worum geht es überhaupt?

Es geht darum, den besten Buchblog zu ermitteln. Eine Anerkennung der Branche von uns Bloggern. Eine Kleinigkeit, die zurückgegeben werden soll und ich finde diese Grundidee wirklich toll. In verschiedenen Bereichen wie dem Blog, Facebook oder Instagram werden aus einer Longlist per Abstimmung der Follower und Leser und allen was dazugehört, 7 Blogger gewählt, die sich auf der Shortlist einfinden. Diese sieben stellen sich dann einer fachkundigen Jury.

Und hier geht das Problem quasi los.
Es geht um das Fishing for Stimmen. Versteht mich nicht falsch. Ich habe mich auch beworben und finde es toll dabei zu sein. Finde es wundervoll zu sehen, wie meine Community hinter mir und dem steht, was ich mache.
Andererseits betrachte ich es mit einem gemischten Gefühl. Ich fühle mich nicht wohl dabei, die Leser zu bitten, für mich zu voten, denn wo bleibt da der Kontent? Wo bleibt der Inhalt des Blogs, wenn jeder nur seine Leser bewegen muss, für ihn zu voten?
Vor allem dann, wenn solche Abstimmungen mit den Links in Gruppen geteilt werden, geht es für mich irgendwo am Sinn dieses Awards vorbei.
Ich finde es vollkommen ok, seine Community darum zu bitten, denn sie folgen einem. Aber wild fremde Menschen in Gruppen mit Mitgliedern von 2000 oder mehr? Das hat ein bisschen was von einem Wahlkampf, oder?

Die Idee finde ich toll, die Community Stärke ebenfalls, doch sollte das nur ein Teil dieses Awards sein wie ich finde. Doch das ist wieder urteilen von außen, was ja immer einfacher ist, als wenn man selber in der Jury sitzt, oder Veranstalter ist.
 Aber!!! Wenn nur die Jury aus der Long die Shortlist machen würden, würden wir wieder sagen: Wo ist die Transparenz?
Vor allem welche Kriterien wurden mit einbezogen, wonach wurde ausgewählt (was 100% kommen würde: sie kennen sich doch bestimmt privat, oder: die/der ist nur auf die Liste gekommen, weil er/sie bekannt ist) usw usw.
Auch das wird zu 100% jetzt kommen, wenn die Shortlist am 11. September erstellt wird. Egal wie es gelöst werden würde, irgendwas ist immer.
Und obwohl ich all das irgendwo mit einem Fragezeichen markiere und auch Verbesserungsbedarf sehe, finde ich, dass wir alle die Idee, die Mühe und Arbeit dahinter schätzen sollten. Ein wichtiger und wundervoller Schritt in die Richtung, die wir uns alle so wünschen - Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit.

Ist es doch eine tolle Möglichkeit zu sehen, wie die Community hinter einem steht, denn besonders Interaktion und Resonanz finde ich für mich immer super wichtig. Klar, habe ich Spaß an dem was ich mache, liebe es, die Kreativität mit Büchern zu verbinden und meine Gedanken, wie jetzt, zu äußern, aber wenn das Feedback wie jetzt es bestätigt, freue ich mich natürlich umso mehr - es wäre gelogen, wenn nicht. Es zeigt mir, dass ich mit dem was ich mache Leute erreichen kann und genau das war immer mein Ziel - also, danke, dass es diesen Award gibt und meine Leser und Füchse so sind wie sie sind.
Und ich muss sagen: Leute, ich liebe euch. Auch wenn ich die Wahl zur Shortlist irgendwo kritisiert habe, kommt es doch ein wenig scheinheilig rüber. Habe ich doch inzwischen einige Likes bekommen. Jop. Dessen bin ich mir durchaus bewusst und dafür liebe ich meine Community, meine Füchse und Diskussionspartner.
Und dennoch nehme ich mir raus zu sagen: auf den eigenen Plattformen ja, in Gruppen und Co, nein. Denn das geht für mich definitiv am Thema vorbei. Wer auf mich aufmerksam wird durch meine eigene "Werbung", durch meinen Kontent oder durch meine Fotos, Aktionen usw, wer diesen Blog mag, darf ihm gerne eine Stimme geben - ich würde mich natürlich super freuen. Alles andere wäre auch hier gelogen. Und dennoch. Ich bestehe nur mit Keksen... Ich hoffe, das ist okay... Ich bin halt nur Student und kann mit Liebe und Dankbarkeit bezahlen... Ich glaube, es reicht nicht mal für Kekse... ( Auf das Bild klicken, um zur Abstimmung zu gelangen)

Dementsprechend halte ich diesen Award für eine tolle Sache, auch wenn ich meine Links in keine Gruppen teilen werde und nur vor habe, meine Leser und Lieblingsmenschen zu nerven (😂)... ein bisschen Spaß muss sein. Vor allem, weil unsere Arbeit das "erste Mal" richtig anerkannt wird, finde ich, dass man eine solche Idee wirklich unterstützen kann und nicht alles ist schlecht. Ich habe so viele neue Blogs gesehen, denen ich nun gerne folge und eine kleine Liste habe ich euch hier zusammen gestellt.

Miss Foxy Reads: Abstimmung
Miss Paperback: Abstimmung
Book Walk: Abstimmung
Kielfeder: Abstimmung
Aus dem Leben einer Büchersüchtigen: Abstimmung
Bookilicious by Ivy Booknerd: Abstimmung
Letterheart: Abstimmung
Bücherschmöker: Abstimmung
Mein Buch, meine Welt: Abstimmung
Melody of Books: Abstimmung


Ich habe mich damals eigentlich nur beworben, weil sich andere Mädels aus meinem Squad beworben hatten. Hab ich sie Bedingungen gelesen? .... klaaar. Fast wie AGBs. Lese ich immer 🙈 -wir verstehen uns.
Als ich dann gelesen habe wie ausgewählt wird, habe ich mit solchen Dingen wie oben schon gerechnet. Der Kontent fällt derzeit halt irgendwie ein wenig unter den Tisch, "kleinere" Blogger mit weniger Reichweite, oder mit Bloggerpause haben nun eigentlich weniger Chancen als die, die ihre Community mobilisieren können - zu denen ich mich wohl auch zählen kann - Ich freue mich natürlich, aber das Ganze hat einen bitteren Beigeschmack.
Nichts desto trotz finde ich einen solchen Award einen wichtigen und richtigen Schritt in die richtige Richtung. Einen Schritt, den ich voll und ganz unterstütze. Es ist die erste Austragung, da sollte man wohl nicht zu hart vor den Richtertisch  treten.

In diesem Sinne: stimmt immer fleißig für diejenigen ab, die ihr unterstützen wollt, verteilt liebe und seht es nicht ganz so eng. Ich kann selber schlecht verlieren und bin neidisch - aber Hey, das ist das Leben.
Mal gewinnt man, mal verliert man und egal, ob es jetzt fraglich ist eben so die Shortlist zu erstellen, habe ich meine Stimme für all diejenigen abgegeben, die ich von Herzen gerne auf dieser Liste sehen möchte ❤☝️


Geklaut habe ich diese Idee übrigens bei Miss Foxy Reads. ☝️🦊 schaut doch auch mal bei ihr vorbei!

1 Kommentar

  1. Ich verteile dafür einfach mal ein paar Herzchen und sage Danke. Danke, für deine Worte und natürlich auch für die Empfehlung ❤️

    AntwortenLöschen

Back to Top