Von Social Media und dem Glauben an die Anonymität [Gewinnspiel]


Wenn ich morgens das Handy in die Hand nehme und Facebook öffne, kann ich manchmal nur den Kopf schütteln.
Das Internet und seine angebliche Anonymität.
12

Warum man Kontaminiert unbedingt gelesen haben sollte.


Herzlich Willkommen zum vorletzten Tag unserer Reise durch die verseuchte Welt. Nachdem ihr schon einiges über dieses Buch erfahren durftet, werde ich euch heute nun ein Mal die Gründe aufzählen, warum man dieses Buch unbedingt gelesen haben sollte und was es beim Lesen mit mir gemacht hat. Denn selten habe ich ein solch realistisches und fantastisches Endzeitbuch in der Hand gehabt.
Aber fangen wir von vorne an.
2

Klischees in Büchern, eine Hassliebe


Ich schreibe derzeit an meiner Hausabreit über Stereotypen älterer Mitarbeiter. Klingt zunächst erstmal gar nicht so spannend. Ich würde die Augenbraue hochziehen und sagen: AHA...
Doch genau dieses Thema, diese Thematik hat mich zum Nachdenken gebracht. Wenn wir überall von Stereotypen und Klischees umgeben sind, dann doch auch in Büchern. Stereotypen, die nicht mehr wegzudenken sind, auch wenn sie dem einen oder anderen Leser gehörig die Suppe versalzen haben.

Auch dies soll wieder mal kein Angriff gegen irgendwen sein, sondern nur meine subjektive, halbfachwissenschaftliche Meinung :D Und dieser Text möchte auch bitte nicht als solcher verstanden werden.

17

Gedanken über das Bloggen und die Individualität


Jeder, der einen Blog eröffnet, einen Instagramaccount anlegt, oder sich eine Seite auf Facebook erstellt, wird schnell über die Frage stolpern: Was will ich überhaupt machen und wofür möchte ich stehen?

Schaue ich mir meine alten Postings und Bilder auf Instagram oder Facebook an, erkenne ich mich in ihnen kaum wieder.
Vergleiche ich diese Bilder aus dem letzten Jahr mit dem, was ich heute mache, merke ich immer wieder, dass es eine Entwicklung zu mir selbst war. Der Blog spiegelt so viel von mir wieder und empfand ich meine Postings damals noch als blass und unscheinbar, sind sie jetzt ein Teil dessen, was ich liebe und wer ich bin.
Doch der Weg dorthin kann steinig sein.

8

First Impressions: Raven´s Blood - Sylvia Steele


Tatsächlich habe ich den Beitrag damals zur Blogtour geplant, aber nicht veröffentlicht. Holen wir das Ganze doch nach.
Hallo, ihr Lieben.
Kennt ihr diese Momente, in denen das, was ihr euch vorgestellt habt nicht zu dem passt, was ihr bekommen habt?
Egal ob positiv, oder negativ?
Mir erging es so mit Raven´s Blood und hier durchweg positiv gemeint.
Ich glaube, ich hätte nicht auch nur im Ansatz an das denken können, was ich bekommen habe, aber lest selbst.

1

Monatsecho Juli | Ein Leben voller Bücher und Spaß

Ja gut, so oder so ähnlich hätte ich meinen Monat gerne beschrieben, tatsächlich bestand er leider mehr aus lernen, verzweifeln und Panik schieben.
Die Prüfungsphase hatte mich wieder und sie ist leider nicht vorbei. Im Oktober kommen noch ein Mal zwei Prüfungen und jetzt im August muss ich noch eine Hausarbeit schreiben, dessen Thema ich aber extrem interessant finde - immerhin etwas.

14
Back to Top