Schmuckausgaben und andere doppelte Bücher

Mai 08, 2017

Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?
Manchmal gibt es diese Momente im Leben, wenn Bücher mit dem gleichen Inhalt, aber mit anderem Cover herausgebracht werden, dass man trotz allem genau diese ein weiteres Mal für das Regal haben möchte.
Ehrlich gesagt mache ich genau das eher seltener. Ich habe zwar einige Reihen und auch einzelne Bücher doppelt im Regal, beispielsweise die Arkadien Reihe von Kai Meyer in der Piper und in der Carlsen Version oder den Taschenbuchschuber der Biss Saga und die neue Auflage aus dem Carlsen Verlag.



Allerdings ist das doch eher die Ausnahme. Meistens kommt so etwas nur vor, wenn es der Schuber ist und ich den zu den anderen Büchern unbedingt haben möchte, oder ich habe den Schuber und möchte die normalen Bücher unbedingt haben.
Ansonsten bin ich nicht so der doppelte Buchkäufer. Auch dann nicht, wenn es sich um illustrierte Bände, wie bei Harry Potter handelt.
Ich finde sie wirklich schön und auch auf Fotos sehen sie toll aus, aber sie nur deshalb zu kaufen, kommt für mich irgendwie nicht in Frage.
Dafür rereade ich dann doch zu wenig.
Das soll, wie gesagt, nicht bedeuten, dass ich keine Bücher doppelt kaufe. Bei mir ist das dann aber eher eine spontane Entscheidung.
Bei Arkadien mochte ich die Coveraufmachung der Taschenbücher von Piper und bei Bartimäus habe ich.... Bartimäus geliebt, sodass ich den blauen Band haben musste.
Bei Biss lag es schlichtweg daran, dass ich nur den Schuber besitze und mein Band 4 ein Hardcover ohne Umschlag ist, was das Ganze nicht gerade ansehnlich im Regal macht und ich die neuen Cover einfach wahnsinnig genial finde (Phänomen: Buch samt Umschlag damals ausgeliehen und nur das Buch wiederbekommen. Umschlag auf ewig verschollen).

Ich glaube, es liegt daran, dass ich bei Büchern häufig nach dem Cover gehe und nach der Aufmachung.
Illustrationen finde ich sehr schön, aber ein ganzes illustriertes Buch ist mir dann zum Beispiel schon fast wieder zu viel.
Ich mag kleine Bildelemente wie bei dem Handbuch zu Biss. Da gibt es immer mal wieder Zeichnungen und Bilder, ebenso wie bei ein Käfig aus Rache und Blut.
Eine reine illustrierte Ausgabe würde ich mir wohl eher weniger kaufen.
Vorbestellt habe ich mir allerdings zum Beispiel die Gryffindor Version von Harry Potter und der Stein der Weisen. Einfach weil mir die Aufmachung so gut gefällt und weil Gryffindor....
Allerdings muss ich gestehen, dass ich wohl niemals mehrere Ausgaben kaufen würde, wenn mir der Inhalt nicht gefallen hätte.
Da ändert dann auch leider ein tolles Cover oder Illustrationen nichts daran.
Und manchmal sind mir gewisse Auflagen einfach zu teuer. Als armer Student, sind manche Bücher mit 50 Euro oder mehr einfach nicht drin, egal wie schön diese Bücher dann auch sein mögen...

Letzten Endes ist es wohl Geschmackssache und ein Ding der Begründung, wieso man Bücher doppelt kauft.
Einige finden Illustrationen total toll und kaufen sich die illustrierten Harry Potter Bücher, andere wiederum kaufen die Bücher doppelt, weil ihnen das Cover so gut gefällt und der Inhalt toll war.
Oder man kauft sie schlichtweg, weil einem die Aufmachung gefällt... oder oder oder.

Ein richtig oder falsch gibt es da in meinen Augen nicht und wenn man ein Buch 10x im Regal stehen hat, kann es immer noch mega schön aussehen, weil derjenige die Liebe zu diesem Buch oder der Aufmachung teilt.

Das könnte interessant sein

4 Kommentare

  1. Hallo <3 Also ich kaufe nix doppelt, kann aber verstehen wenn man es macht. Ich kaufe dafür die Ebooks die mir gefallen haben als Print, das verstehen auch viele nicht :D Schöne Fotos, die Bücher sehen wirklich toll aus! Ich bleibe dir auch gleich mal als Follower hier erhalten. Liebe Grüße und hier noch der Link zu meinem Beitrag:

    http://anjas-buchstunden.blogspot.de/2017/05/montagsfrage.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich such immer :D wenn ich das EBook richtig gut fand, kaufe ich es auch immer ein Mal als Print 😍

      Gucke ich mir gleich an ❤

      Löschen
  2. Hey Anna,
    bei mir kommt es ganz auf die Reihe an. Ich liebe zum Beispiel illustrieret Ausgaben, wie bei Harry Potter (oder Walter Moers). Manchmal lese ich die englischen Ausgaben von Reihen zuerst, und wenn mir das Cover im Deutschen super gefällt, kann ich auch da nicht widerstehen (war bei Tribute von Panem so:')). Ansonsten ist das Geld einfach zu knapp. Das sind dann keine geplanten, sondern eher spontane Entscheidungen, wenn es mich gerade anspricht. Denn: Es gibt ja noch reichlich andere Bücher, die gekauft werden möchten, hehe.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Tintenfass &amp; Drachenmädchen19. Mai 2017 um 18:33

    Hey Anna,
    Ich hab bei mir im Regal ein paar Schmuckausgaben steht- waren aber Geschenke, dann ist das okey.
    Ich selbst kauf mir gern Bücher die ich anfangs auf Deutsch gelesen habe gern nochmal auf Englisch -die Covers sind da oft viel schöner. ❤

    Ansonsten eher nicht, mein kleines Bücherregal platzt sonst bestimmt bald - das wollen wir ja nicht. 😂

    Bartimäus hab ich den Englischen Teil ❤

    Liebe grüße Brina

    AntwortenLöschen