Blogtour | Warum Schicksalsbringer lesenswert ist



Herzlich Willkommen zum zweiten Tag unserer Tour durch das Schicksal. Gestern konntet ihr bei Liza von Liza´s Bücherwelt bereits die Vorgeschichte näher kennen lernen, weshalb wir uns heute mit dem ersten Teil der Dilogie.
Warum sollte man genau dieses Buch gelesen haben? Warum das Schicksal es manchmal nicht gut mit einem meint, wieso Stefanie Hasse einen tollen Schreibstil hat und heiße Kerle vorprogrammiert sind, genau das erfahrt ihr hier.

Der komplette Tourplan ist hier zu finden.

Rezension | Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung - Stefanie Hasse


Schicksalsbringer | Ich bin deine Bestimmung | Band 1 der Dilogie | Stefanie Hasse |
4216 Seiten | Loewe Verlag | erschienen am 24. Juli 2017
Print: 16,95 € | Ebook: 9,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
*Rezensionsexemplar

Allein weil ich dem Schreibstil von Stefanie Hasse verfallen bin, war dieses Buch für mich schon ein Must Read. Als ich dann auch das Thema auf der LBM gesehen habe, war es definitiv um mich geschehen. Das Schicksal, lenken? Dunkle Geheimnisse und Wendungen, die mich gepackt haben ohne Ende? Jap. Habe ich alles in diesem Buch bekommen.

Rezension | Pilgrim: Die Rebellen - Joshua Tree


Pilgrim | Die Rebellen | Band 1 | Joshua Tree |
346 Seiten | Spler | erschienen am 04. April 2017
 Ebook: 0,99 € | Kaufen? Bei Amazon
*Rezensionsexemplar

Ehrlich gesagt fällt es mir schwer, hierzu wirklich eine Rezension zu schreiben. So richtig in Worte fassen kann ich meine Gedanken nicht.
Ich habe etwas ganz anderes bekommen, als ich erwartet habe. Eine ganz andere Richtung und Story, die ich so nicht für möglich gehalten habe und das hat mich wirklich überzeugt. Allerdings gab es ein Paar Schwächen, die mir an manchen Stellen ein wenig den Lesespaß genommen haben.

Wir sind hier nicht bei Wünsch-dir-was, oder: der etwas andere SuB-Abbau

Obwohl ich eigentlich ein "Ich-vermeide-Listen-so-gut-es-geht" Mensch bin, besonders wenn es um das Lesen geht, habe ich mich dennoch entschlossen an einer etwas anderen Aktion des SuB-Abbaus mit meinen Blogger-Mädels teilzunehmen.
Die Grundidee dahinter stammt im übrigen von meiner Fuchs-Schwester Jule und das ganze haben wir intern auf die Beine gestellt.

Und darum geht es: Wer kennt es nicht, dass der SuB Bücher bereit hält, die andere geliebt und verschlungen haben und bei einem selber verstauben?
Genau diesen Grund haben wir als Anlass genommen, diesen Büchern auf den Zahn zu fühlen und sie bis zum Ende des Jahres/bis zur Frankfurter Buchmesse alle gelesen zu haben.

Blogtour | Was man über dieses Buch nicht sagen kann | Pilgrim - Die Rebellen


Herzlich Willkommen zu einem weiteren Tag unserer Blogtour zu Pilgrim - die Rebellen von Joshua Tree. Wir haben den Autoren vorgestellt, das Cover analysiert und die Bücher näher kennengelernt.
Heute werde ich euch einen Überblick dessen geben, was man erwarten, oder nicht erwarten kann. Denn das ist in Pilgrim definitiv mehr als alles,  was man an einer Hand abzählen kann.
Die Rebellion beginnt...jetzt!

Es gibt diese Bücher, bei denen einem die Welt zu verlassen schwer fällt und dann gibt es Bücher, wie Pilgrim, deren Welt man nie hofft zu betreten, weil sie so voller Lügen und Tod stecken, dass man weiß, dass man keine fünf Minuten überleben würde, wäre sie echt.
Dies sind Welten, die so umfassend, Charaktere, die so vielschichtig und anders sind, dass das Eintauchen in diese Welt Angst und Freude macht.

Blogtour | Soul of Stars - Eine Reise zu meinem Planeten


Ich habe tausende Welten gesehen und keine gefunden, in der das Licht heller strahlt, als die Dunkelheit.
Ich habe den Machthunger gesehen, die Gier, den Neid, all das, was Menschen von innen heraus zerfrisst und sie Dinge tun lässt, die sie, rein rational, gar nicht tun würden.
Ich habe Hunger und Tod gesehen. Habe die Angst in ihren Augen aufflackern sehen, wie einen dunklen Schatten.

Ich habe tausende Welten untergehen sehen, doch keine, die überlebt hätte. Bereisen wir doch ein Mal meinen Planeten.

Und damit herzlich Willkommen zu einem weiteren Tag unserer Tour zu Soul of Stars, dem neuen Buch von Anika Ackermann.

Monatsecho Juni: Halbzeit und ein bisschen Bücherfieber

Hallo ihr Lieben,
das Jahr hat Halbzeit angekündigt und irgendwie kommt es mir vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass das Jahr begonnen hätte. Ich habe zwei Mal vergessen, einen Rückblick zu schreiben - shame.
In diesem Monat habe ich einige wundervolle Blogtouren mitmachen und tolle Bücher lesen dürfen.
Das war für meine Verhältnisse wirklich ein guter Monat.

Neuerscheinungen im Juli


Und es ist wieder soweit. Mein Konto wird arm, mein Regal reich, die Neuerscheinungen für den Juli stehen an und ich habe direkt das Bedürfnis alles leer zu kaufen.
Damit ich damit aber nicht alleine bin, tue ich euch das Gleiche an, ich will ja mal nicht so sein.

Hier also die Bücher, auf die ich mich ganz besonders freue, hätte ich das Geld sie alle zu kaufen.

Rezension | Die Geheimnisse der Alaburg - Greg Walters


Die Geheimnisse der Alaburg | Band 1| Greg Walters |
410 Seiten | Selfpublisher | erschienen am 8. September 2015
Print: 12,99 € Ebook: 3,99 € | Kaufen? Bei Amazon

In diesem Monat habe ich ein Händchen für Bücher, die mir wirklich gefallen.
Die Geheimnisse der Alaburg enthält alles, was sich das Fantasyherz wünschen kann. Freundschaft, Kämpfe, Humor und die richtige Priese an Ernsthaftigkeit

Blogtour | Die rote Königin: Goldener Käfig | Wir sind die Rebellion


Wer sind wir, dass wir glauben, etwas bewegen zu können?
Wer sind wir, dass wir glauben, einer alleine sei stark genug gegen eine ganze Armee Silberner?
Sie haben die Ausbildung, die Kräfte und wir? Wir haben unseren Mut, den Kämpfergeist, etwas zu verändern.

Werdet ihr euch uns anschließen?
Steht ihr auf der richtigen Seite?

Und damit herzlich Willkommen zum ersten Tag unserer Blogtour zum dritten Teil der roten Königin.
Den Anfang mache ich als ein Teil der Rebellion. Als ein Teil der Veränderung.
Wir, die rote Garde, haben einen Aufruf gestartet, haben es geschafft, uns in das System der Silbernen zu haken und wir hoffen, dass es noch nicht zu spät ist.
Weiter unten findet ihr im Übrigen auch 2 gespoilerte Zusammenfassungen von Band 1 und 2. Für all diejenigen, die die Erinnerung an das Vergangene verloren haben und es nun wiedererlangen wollen - nichts für diejenigen, die keine Erinnerungen haben!

Rot wie die Morgendämmerung

Rezension | Rodinia: Rückkehr des Zauberers - Laurence Horn


Rodinia | Rückkehr des Zauberers | Band 1 | Laurence Horn |
420 Seiten | Papierverzierer Verlag | erschienen am 10. November 2016
 Print: 14,95 € Ebook: 4,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag

Rodinia hat man ein Mal begonnen und kann es nicht mehr aus der Hand legen.
Es ist gewiss keine einfache Geschichte - wechselt doch die Erzählperspektive, ist es doch eine ganze eigene Welt und gibt es viele Ausdrücke, die man manchmal zwei Mal lesen musste - dennoch konnte mich Laurence Horn von Anfang bis Ende fesseln und das jetzt schon das zweite Mal in Folge, nachdem es sich hierbei um ein Reread handelt.

Rezension | Devil´s Daughter: Königreich der Unterwelt - Lilyan C. Wood


Devil´s Daughter | Königreich der Unterwelt | Einzelband | Lilyan C. Wood |
429 Seiten | Carlsen Verlag, Dark Diamonds Label | erschienen am 26. Mai 2017
 Ebook: 4,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
*Rezensionsexemplar

Als ich begonnen habe dieses Buch zu lesen, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Doch diese nicht vorhanden Erwartungen wurden mehr als übertroffen.
Die richtige Mischung an Aktion, Liebe, Romantik und dem Hauch von Vergangenheit und Dunkelheit.
Wer kann dort schon widerstehen?

Blogtour | Rodinia: Die Rückkehr des Zauberers - Laurence Horn


Guten Morgen und ein herzliches Willkommen zu unserem zweiten Tag der Blogtour zu Rodinia, das aus dem Papierverzierer Verlag stammt. Weiter geht es mit Teja von Gwynnys Lesezauber und mir, mit einer etwas anderen Art der Vorstellung.
Du weißt nicht, ob dieses Buch das Richtige für dich ist? 
Du bist dir unsicher und fragst dich wieso du dieses Buch lesen solltest? Nun, die Antwort liegt vor dir. Wir haben keine Kosten...(gut die gab es nicht...) und Mühen gescheut, haben uns extra in Schale geworfen, den Autoren gekitnapet und ein Streitgespräch zwischen ihm und zwei Figuren aus seinem Buch gedreht.
Warum es manchmal nicht ganz so klug ist, Figuren zu erschaffen, die, nun, sagen wir, ihren eigenen Kopf haben, erfährst du ebenfalls hier.

Wir wünschen viel Spaß.

Rezensionsexemplare und Anfragen - Ein Ding der (Un)Möglichkeit?

Lieber Leser/Liebe Leserin,
Quelle: Freepik.com

In letzter Zeit begegnen mir immer wieder Diskussionen, Kommentare und Nachrichten rund um das Thema Rezensionsexemplare und deren Anfragen.
Primär sollte es beim Bloggen nicht um die Rezensionsexemplare gehen, das ist wohl jedem klar, doch ist es eine nette Bereitstellung der Verlage und Autoren, unsere Reichweite für etwas zu nutzen, was sowohl ihnen als auch uns etwas bringt - die Besprechung dieses Buches. Das Nutzen der Reichweite, um genau dieses Buch anderen vorzustellen und sie zu animieren, dieses Buch etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, ja, vielleicht sogar einen Anlass zu sehen, es zu kaufen.
Letzten Endes sind wir also irgendwo auch ein Marketing Kanal, der nicht zu unterschätzen ist und doch bin ich erstaunt und vielleicht auch ein klein wenig schockiert, wie mancher Blogger genau nach diesen Rezensionsexemplaren fragt, oder sich darüber aufgeregt wird, wenn man mal nicht das gewünschte Exemplar bekommt.

Woran das liegt und wie sich das Ganze zusammensetzt, habe ich in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag und besonders Ramona, ein Mal herausgearbeitet. (Vielen Dank dafür:) ).

Rezension| Dämonenakademie - Die Inquisition: Band 2 -Taran Matharu


Die Dämonenakademie | Die Inquisition | Band 2 | Taran Matharu | 512 Seiten | Heyne Verlag 
übersetzt von Michael Pfingstl | erschienen am 22. Mai 2017
Print: 12,99 € Ebook: 9,99 €| Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
*Rezensionsexemplar

Was wäre die Welt nur ohne Fletcher und Ignatius? Dämon und Mensch, vereint im Kampf für die Gerechtigkeit.
Ein aussichtsloser Kampf, wie es scheint und doch mit so viel Tiefgang und Liebe zum Detail

An dieser Stelle sollte bitte, bitte keiner den Klappentext von Band 2 lesen, oder wenigstens nicht, bevor man anfängt, den Einstieg zu lesen. Es nimmt einem sonst die Spannung vorweg.

Werde ein Teil der Organisation

Heute ist es so weit. Ihr wisst nicht, welcher Job der richtige für euch ist?
Ihr steht am Anfang eines sehr langen Weges?
Dann solltet ihr euch die Gutenberg Organisation genauer angucken.
Wir haben Jobs, die euch sonst niemand zu bieten hat...

Was zum Spoiler?

Wurdest du schon einmal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch nicht zu Ende gelesen? Oder habt ihr nichts dagegen?
Das möchte heute Bücherfresserchen in der neuen Montagsfrage wissen, die ebenfalls von ihr gehostet wird.

An dieser Stelle möchte ich zunächst auf einen sehr interessanten Artikel von Nicci von Trallafittibooks verweisen, die über die Spoilergefahren geschrieben hat und der irgendwo auch Anlass ist, mich damit ein wenig genauer zu beschäftigen.
Genau wie Nicci, möchte ich zunächst ein Mal den Begriff Spoiler ein wenig definieren.

Valkyren Verlag + Gewinnspiel



"Der Valkyren Verlag möchte den deutschen, aber auch deutschsprachigen Lesern im Ausland den noch wenig bekannten und kaum erfassten Themenbereich der slawischen, östlichen und nordischen Kultur, Geschichte und Mythologie eröffnen. Im Vordergrund werden belletristische Romane (Mythen/Märchen, Phantastik, historische Romane, SF, Krimi/Thriller) stehen, aber auch Sachbücher sind geplant. Neben der Mythologie sollen Kultur und Geschichte der Skandinavier und besonders der slawischen Völker dem deutschen Leser vorgestellt und näher gebracht werden.
Quelle: Valkyren Verlag - Philosophie (Auszug)



In Liebe, Anna - ein Brief an das Buch


Willkommen zum dritten Tag unserer Tour zu Raven´s Blood. Nachdem ihr nun darüber informiert seid, wieso ihr dieses Buch unbedingt lesen solltet und auch ein paar weitere Infos zu der Autorin Sylvia Steele (im übrigen Steeeeeeele gesprochen nicht wie man of steel :D) erhalten habt, werde ich euch heute einen Einblick aus meiner Sicht geben.
Ich habe einen Brief an das Buch geschrieben. Über die Message, über die Figuren und wieso ich überhaupt ein Mal danke sagen möchte.
Vielleicht möchtet ja auch ihr diesem Buch ein Mal etwas sagen, oder der Autorin oder den Figuren. Wer weiß?

Rezension| Die Dämonenakademie: Der Erwählte - Taran Matharu


Die Dämonenakademie | Der Erwählte | Band 1 | Taran Matharu | 496 Seiten | Heyne Verlag
übersetzt von Michael Pfingstl | erschienen am 31. Oktober 2016
Print: 12,99 €  Ebook: 4,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
Vielen Dank an den Verlag, für dieses Rezensionsexemplar

Wenn Pokemon auf alte Magie trifft und Dämonen mehr sind, als nur dunkle Kreaturen.
Dann ist es ein Buch, mit Humor, Ernsthaftigkeit und einem überzeugenden Protagonisten.

Schmuckausgaben und andere doppelte Bücher

Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?
Manchmal gibt es diese Momente im Leben, wenn Bücher mit dem gleichen Inhalt, aber mit anderem Cover herausgebracht werden, dass man trotz allem genau diese ein weiteres Mal für das Regal haben möchte.

Unicon 2017: Termine und Workshops

Am 13 und 14.05.2017 ist es wieder soweit. Die Unicon öffnet ihre Pfoten und bei Nicci von Trallafittibooks könnt ihr den Beitrag über die Dos und Dont´s finden, die sehr hilfreich sein können, wenn man (wie ich) keine Listen über das führt, was man mitnehmen möchte.

In diesem Beitrag möchte ich euch nun eine kleine Übersicht über die Termine geben, die ihr am Samstag und Sonntag wahrnehmen könnt.

Leselisten, ja oder nein?

Führst du Leselisten (egal welcher Art)? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?
gehosted wurde diese Aktion von Buchfresserchen und ab heute werde auch ich ab diesem Montag dabei sein. In der Hoffnung, dass ich dieses Mal konsequenter bin - hihi.

Rezension| Hier musst du glücklich sein - Lisa Heathfield


Hier musst du glücklich sein | Band 1 | Lisa Heathfield | 320 Seiten | Carlsen Verlag 
übersetzt von Birgit Schmitz | erschienen am 22. Dezember 2016
Print: 16,99 €  Ebook: 11.99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar

Ein Buch, das das Sektenthema unfassbar realistisch und unbeschönigt darstellt.
Wer sich genauer damit beschäftigen will, sollte dieses Buch unbedingt gelesen haben.

Rezension| Raven´s Blood: Pechschwarze Schwingen - Sylvia Steele


Raven´s Blood | Pechschwarze Schwingen | Band 1 | Sylvia Steele | 353 Seiten | Carlsen Verlag - Dark Diamonds Label | erschienen am 28.04.2017
 Ebook: 4,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag

Und als ich das erste Mal den Klappentext las, wusste ich, dass das mein Buch werden sollte. Ich habe Immergrün von Sylvia Steele geliebt, nun sind ein paar Monate ins Land gezogen und jetzt gibt es etwas Neues von ihr und es wird magisch.

[Reise zum Drachenmond ] Laura Labas


Kurzinfo:
● Laura Labas, 26 Jahre jung, studierend neben dem Schreiben (oder schreibend neben dem Studieren), aus Aachen.

● Hauptsächlich im Bereich Fantasy zu Hause, wobei sie dort gerne Dinge ausprobiert  (von Dark Fantasy zu Romantasy sind Lauras Bücher breit aufgestellt).
Fact nebenbei: Laura hat früher auch Romance ohne Fantasy geschrieben, allerdings hat sie dies heute nicht weiter vertieft.

● Inspiration findet sie in Filmen, Büchern, Musik, dem Leben selbst - alles kann Ideen triggern, die Laura beim Schreiben helfen. Zitat: Man muss nur lernen, offen dafür zu sein.
Quelle: Laura Labas

[Reise zum Drachenmond] Kerstin Ruhkieck


Kurzinfo:
● Kerstin Ruhkieck, aus dem schönen Hamburg, bezeichnet sich selbst als Nordlicht, Autorin aus Leidenschaft  ◄ an dieser Stelle habe ich ein Mal den originalen Wortlaut zensiert, denn diese Frau ist wirklich begabt

● Im Genre ist Kerstin nicht festgelegt. Von Jugendbuch (YA), New Adult, Dystopien oder Thriller ist alles dabei (Jeder von euch sollte also Forbidden Touch lesen)

● Inspirieren lässt sie sich von Nachrichten, Musik, oder Träumen. Alles, was akustisch oder visuell ist





"Muss das denn sein?", Do´s und Dont´s des Bloggerdesigns


Ich glaube, ich habe mir über dieses Thema erst wieder richtig Gedanken gemacht, als ich den Beitrag von Nicci von Trallafitti Books darüber gelesen habe, was sie an Blogs stört.
Es wirklich mehr als gelungener Beitrag, der meine Gedanken zu diesem Thema wirklich gut wiederspiegelt,
Irgendwann, zwischen "Die drei ???" hören und gebastel mit Photoshop bin ich auf Blogs, aber vor allem auch auf Facebook über Dinge gestolpert, die mir persönlich immer auf den Magen schlagen.

Das Ganze soll weder eine Belehrung werden, noch arrogant oder gar herablassend klingen, dennoch finde ich es wichtig, es anzusprechen.
Wer wenn nicht Gleichgesinnte kann das Ganze verstehen?
Also legt das Ganze hier nicht auf die Goldwaage, denn jeder kann und darf eine ganz andere Meinung dazu haben.

The Bookish Prophet


Hallo Freunde, der buchigen Unterhaltung.
Gestern war es dann so weit. Meine aller erste Buchbox überhaupt ist angekommen und das allein war dann noch nicht Premiere genug: Mein Parabatai Bild mit der Rune wurde für diese Box von der lieben Jule von Miss Foxy Reads ausgewählt und war dementsprechend Bestandteil. (Ein großes Danke an dich, Jule, für diese Möglichkeit).

The Bookish Prophet ist eine Buchbox aus Deutschland, die man monatlich für 29,95 €* bestellen kann. Enthalten sind ein Buch und 3-5 Items, die zum Thema des Monats passen.
Darüber hinaus kann man die Box aus 3, 6, oder 12 Monate lang als Abo bestellen, sodass für jeden etwas dabei sein dürfte.
Für mich ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis, bei dem sich keiner beschweren kann, wie ich finde.
Für den Mai sind noch knapp 4 Boxen da, das Thema lautet "Into the Woods". Was uns dort wohl erwarten wird?

Die mit * markierten Preise ist der Preis, der ohne Versand bezahlt wird. Mit Versand ist man bei etwas 35 Euro.

Das Thema des Monats April lautete "Heldenhaft" und wie der Name schon vermuten lässt, geht es um Helden.
Ich habe die Box mit dem Softcover bestellt, weshalb in dieser Box ein Item mehr enthalten war.

Rezension| Cat Deal: Die Kunst zu stehlen - Kate Frey



Cat Deal | Die Kunst zu stehlen | Band 1 | Kate Frey | 320 Seiten | Ueberreuter Verlag 
 | erschienen am 17. Februar 2017
Print: 14,95 € Ebook: 12,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
Vielen Dank an den Ueberreuter Verlag für dieses wundervolle Rezensionsexemplar

Cat Deal ist eines der Bücher, die sich jeder irgendwie wünscht. Eine Protagonistin, die sich gewaschen hat. Taff und intelligent. In kein Raster passend. Eine klare Leseempfehlung.

Fünf Sterne Rezensionen - Ein Plädoyer an das Bewertungssystem

So oder so ähnliche Sprüche kennt gewiss jeder von uns. Sei es unter Beiträgen, auf Facebook oder in Whatsapp Gruppen.
Egal wo, früher oder später trifft man doch auf eine solche Aussage.
Als ich Annas Beitrag zu Rants und Verriss gelesen habe (übrigens eine der Bloggerinnen, mit der ich mich nicht nur den Namen, sondern auch den gleichen Buchgeschmack teile), ist mir der Gedanke gekommen: Okay, wenn wir darüber reden, ob und wie man sich negativ über ein Buch auslässt, was ist dann mit den ganzen positiven Rezensionen?

Dies ist kein Beitrag, der die fünf Sterne Rezensionen loben oder ihnen huldigen soll. Es soll lediglich ein Ansatz zum Erklären sein, warum manchmal mehr als ein Buch mit fünf Sternen bewertet wird.

Monatsecho | Leipziger Buchmesse und Büchermenschen

Wie die Zeit vergeht. Vorhin war noch Januar und nun ist schon April - verrückt. Irgendwie habe ich von meiner freien Zeit nicht viel gemerkt, aber so ist das manchmal.
Man nimmt sich vor, in den Semesterferien mehr zu lesen, mehr zu entspannen und mehr Sport zu machen. Weniger Bücher zu kaufen und das Wetter zu genießen.
Nun, manches hat geklappt, manches eher nicht.

Neuerscheinungen im April

April April, der macht was er will.
Wo ist die Zeit hin? Gerade war noch Buchmesse und schon sind wir im April. Hier also nun ein paar der Neuerscheinungen, die mich wirklich sehr ansprechen und ich euch nicht vorenthalten möchte.

Rezension| Winterstern - Anthologie


Winterstern | Anthologie | 362 Seiten | Sternensand Verlag 
 | erschienen am 12. Februar 2017
Print: 12,95 € Ebook: 4,99€ | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars

Ich glaube, ich zähle normalerweise zu der Fraktion, die wenig bis gar keine Kurzgeschichten lesen, weil ich das Problem habe, dass sie häufig zu viel für zu wenig Seiten erzählen wollen. Doch diese Sammlung hat mich positiv überrascht.


Rezension| Phoenix: Erbe des Feuers - Ann-Kathrin Karschnick

5*

Phoenix | Erbe des Feuers | Band 2 | Ann-Kathrin Karschnick | 472 Seiten | Papierverzierer Verlag 
 | erschienen am 9. Okotber 2014
Print: 14,95€  Ebook: 4,99 € | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Während Band 1 sehr stark voranschreitet, erzählt Band 2 viel von der Hintergrundgeschichte, was mir wirklich richtig gut gefallen hat.

ACHTUNG, da es sich um den zweiten Teil handelt, könnten Spoiler im Klappentext enthalten  sein für diejenigen, die den vorherigen Band noch nicht gelesen haben!

Sagst du das, was du denkst?








Zuerst denken, dann reden? Trägst du dein Herz auf der Zunge oder überlegst du immer ganz genau was du wie sagst? 

Lang lang ists her. Irgendwie hatte ich die letzten Freitage nicht die Zeit zum Schreiben, die ich gerne gehabt hätte, aber nun gut.
Diese Gedanken wurden von Ava Reed ins Leben gerufen.

Leipziger Buchmesse 2017


Aus und vorbei. Die Messe in Leipzig liegt nun fast eine Woche zurück und ich fühle mich erst jetzt wieder im Stande, meine kleine Messe-Blase zu verlassen.
Ok, vielleicht lag es auch daran, dass ich direkt am Sonntag einfach krank geworden bin und bis heute richtig flach lag, aber die Messe-Blase gefällt mir dann doch besser.

Ich habe in den zwei Tagen so viele neue Menschen und Büchernarren kennengelernt, dass ich wirklich traurig war, als alles ein Ende fand. Aus allem Himmelsrichtungen kam und gingen wir - warum können wir nicht alle an einem Ort wohnen? Wieso müssen uns so viele Kilometer trennen?
Ja, mich hatte der Messeblues voll im Griff, aber wie sagt man so schön, nach der Messe ist vor der Messe.
Die Frankfurter Buchmesse kann kommen.

Wie fasst man bitte zwei unfassbar anstrengende und so wundervolle Tage in einem Wort zusammen? Gar nicht. Ich weiß nicht wie. Also: Hier nun mein Bereicht zur Leipziger Buchmesse 2017.

Zwei Tage, 48 Stunden und die wundervollsten Menschen, von denen ich 
bis vor ein paar Jahren nicht ein Mal wusste, dass es sie gibt.

Am Freitag um vier Uhr morgens von Winsen nach Hamburg. Wer sich diese unchristliche Uhrzeit ausgedacht hat, weiß ich nicht, vielleicht war das ich, weil ich endlich ein Mal von Hamburg aus durchfahren wollte, ohne drei Mal umsteigen zu müssen, man weiß es nicht.
Um 6:30 ging dann der Zug nach Leipzig.
Das Phänomen, wenn ich alleine Zug fahre, ist ja immer, dass ich mir viel zu viele Gedanken mache und das bereits im Vorfeld.
Worst-Case Szenarien kann ich super gut ausmalen. Koffer geht verloren, Tür geht nicht auf, ich bekomme den Koffer nicht in den Zug, oder raus und das Schlimmste: Menschen mit dem Koffer umhauen. Ja, zu viele Gedanken.
Dieses Mal hat alles reibungslos geklappt und ich muss ehrlich sagen, dass ich erstaunt war, wie viele morgens um diese Uhrzeit mit mir nach Leipzig gefahren sind.
Wenn ich zur Frankfurter Buchmesse pendel, ist maximal 1/3 von der Masse dort.

Allein die Zugfahrt war ein Erlebnis.
Unterhaltung im ZugPerson a: ich fahre zum ersten Mal zur Messe.Person b: Ich bin so gespannt, was man da kaufen kann.Anna: Bücher? 😂😂😂😂Person a: oh, echt? Das wäre ja cool. Ich dachte, man guckt sich da nur die Cosplayer an...
Anna: ... ja, die sind da auch, haben aber ihre eigene Halle.
Person b: oh waaaaaas, das wusste ich gar nicht. Woher wissen Sie das?
Anna: telepathische Kräfte....
Und ja, das ist wirklich so passiert. Manche Menschen fahren zu Messen, ohne zu wissen, um was es dort geht. Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte.
Ich habe es dann doch mit Humor genommen.

Nach etwas mehr als drei Stunden wurde ich dann von meinen allerliebsten Menschen abgeholt und vollgepackt zur Messe gefahren.
Wer hat sich im fahrenden Auto schon ein Mal umgezogen? Ja, der weiß, wie ich mich auf der Hinfahrt gefühlt habe.... es war wunderbar, sich mitten im Verkehr als Bloody Mary zu verkleiden.
Die wohl am häufigsten gestellte Frage war: Hast du eine Hose an und färbst du ab?

Nach einem kurzen Zwischenstop bei der Jasmin von Bücherleser, mit der Nancy Pfeil und ich ein wirklich lustiges Video-Interview geführt haben, ging es danach auch direkt zum Standdienst vom Sternensand Verlag. Einer der Verlage, deren Bücher ich von Herzen empfehlen kann.
Angefangen bei Melina, bis hin zu Bloody Mary (Ja, genau die habe ich gecosplayed), Bücher, die das Herz berühren.
Auch hier habe ich wieder so viele tolle Menschen kennen lernen dürfen. Ich habe Carolin Emrich, die Autorin von Elfenwächter und Fanny Bechert, die Autorin von Elesztrah, kennengelernt. Ebenso wie Corinne, die Verlegin und Autorin des Verlags.
Es sind soo unfassbar tolle Menschen. Hach, ich könnte noch stundenlang so weiter schwärmen.
Auch hier habe ich wieder weitere Blogger getroffen, zum Beispiel Nele von time.for.nele, mit der ich Standdienst hatte. Können wir uns bitte ein Mal diese Haare angucken?! Der Wahnsinn, oder?

Der Freitag wurde damit abgerundet, dass es uns danach zum Loewe-Bloggertreffen gezogen hat, bei dem die Top-Neuerscheinungen für dieses Jahr vorgestellt wurden und was soll ich sagen?
Wir können wirklich gespannt sein. Ursula Poznanski veröffentlicht im Loewe Verlag ihr neues Buch  im Loewe Verlag und auch Stefanie Hasse hat ihre Dilogie vorgestellt. Auf beides bin ich super gespannt. Auch dieses Jahr darf natürlich ein weiteres Buch, das in die Richtung "Ich wollte nur, dass du noch weißt" nicht fehlen. Wem dieses Buch schon zugesagt hat, sollte also dieses Jahr ganz unbedingt die Augen offen halten, denn ich fand allein die drei Ausschnitte mit den Sprüchen so herzergreifend, dass ich
wirklich sehr gespannt bin, welche Themen uns in diesem Buch noch erwarten werden.

Und an dieser Stelle muss ich noch ein Mal sagen, wie toll Steffis Vorlesestimme ist. Unfassbar, wie sie die Stimmung ihres eigenen Buches einfach mega genial rüber gebracht hat und allein das Thema, Schicksal und was wäre, wenn es die Möglichkeit gäbe, dieses zu beeinflussen... hach, irgendwie merke ich immer wieder, dass Fantasy my second home ist.
Ich freu mich drauf.



Am Abend haben wir dann mit der besten WG aller Zeiten das Vapiano unsicher gemacht und heey,
wir saßen sogar alle an einem Tisch.
So kann man den Abend ausklingen lassen.

Am Samstag ging es dann richtig los. Mein Vorsatz: Heute nehmen wir uns nicht viel vor und kaufen nicht alle Stände leer, hat leider nicht ganz so geklappt, wie ich dachte.

Zunächst standen einige Signierstunden auf dem Plan. Kai Meyer habe ich direkt wieder sausen lassen. Ich wollte doch nur meine Bücher signieren lassen, nun, wie so gefühlt 300000000 andere Menschen auch. Und wir waren wirklich früh da. Daraus gelernt. Drölf Stunden vorher anstehen ist besser.
Ich glaube, ich schaue mal, ob irgendwo in Hamburg oder Umgebung eine Lesung ist... da habe ich vielleicht wirklich ein Mal eine reelle Chance.  Danach habe ich meine Bloody Mary signieren lassen. Es ist so schön, die Autoren hinter ihren Werken kennen zu lernen und ja, Nadine ist eine meiner Herzensdamen aus dem Sternensand Verlag, neben den ganzen Anderen tollen Menschen.... eigentlich...ja, eigentlich liebe ich sie alle dort.
Vom Sternensand Verlag ging es direkt weiter zur Signierstunde von Marah Woolf. 
Bei ihrem neuen Buch scheiden sich definitiv die Geister, was das Cover angeht.
Ich glaube, man liebt es, oder man hasst es. Ich bin eher Fraktion: ich mag es nicht so. Um ehrlich zu sein, habe ich das Buch auch nur gekauft, weil ich die Autorin und ihren Schreibstil kenne. Letzten Endes hat mich dann doch der Trailer überzeugt und JA, es steht nun signiert im Regal *-*
Mein Fangirl-Herz hat höher geschlagen UND blamiert habe ich mich dann auch direkt Mal.
Für dieses Foto habe ich der Autorin mal kurz einen Gehörsturz verpasst und ihr ins Ohr gebrüllt, als ich sagen wollte, wo Lea (von Lea Phelina)den Auslöser findet. Upsi. Wie gut, dass sie meinen Namen nicht kennt, das wäre sonst extrem peinlich geworden.

<- Ich präsentiere hier: Eine Anna, die von einem Ohr zum Anderen grinst und gar nicht mehr aufhören kann. Wäre es nicht zu peinlich gewesen, hätte ich ein Freudentänzchen aufgeführt.

Auch wenn ich gestehen muss, dass die Organisation für diese Signierstunde eher mau war. Keine richtige Schlange und jeder drängelt sich nach vorne. Der Vorteil, wenn man groß ist, keiner schupst dich!


Die restliche Zeit habe ich dann eigentlich am Drachenmond Stand verbracht und den halben Stand leer gekauft. Ich habe Autoren getroffen, Blogger und Leser. JA, ich wurde erkannt und auch wenn ich nicht jedes Gesicht zuordnen konnte: DANKE ♥
Ich liebe jeden Einzelnen von euch und ihr seid so herzig *-* Es ist einfach unfassbar toll, reale Gesichter zu den Namen aus dem Netz zu habe. Das verbindet.
Gibt es auch schöne Fotos von uns allen? Nein.
Irgendwie habe ich auf keinem der Fotos wirklich seriös geschaut, oder gelächelt. Okay, ab und an schon.
Ich glaube, jeder, der nach einem Foto gefragt hat, hat die Aussage gehört: Äh, ich muss rechts stehen. Ich bin nur von Rechts hübsch - sorry dafür, aber es ist leider die Wahrheit ! 
Abgerundet wurde das Ganze mit dem Treffen der Thalél Malis Planungsgruppe.
Etwas chaotisch, aber es hat funktioniert und ich bin stolz, ein Teil dieses Teams zu sein. Der Samstag Abend ging mit einem wundervollen Drachenabend zu Ende. Der Drachenmond 
hat die Drachennacht ins Leben gerufen. Ein Abend voller Autoren, Talenten und lustigen Ereignissen. So viel gelacht habe ich noch nie und wenn ich euch was flüstern darf, dann stehen die Chancen gut, dass das Ganze auf der Frankfurter Buchmesse wiederholt wird - wie COOL wäre das denn?
Für mich ganz klar eines DER Messe-High-Lights.  
 Die Messe ist also vorbei und ich bin wieder zu Hause. Mein Messeblues lässt grüßen und ich vermisse die verrückte und unbeschwerte Zeit. Die Sprüche, die Buchgespräche, einfach alles :( Auf bald.
Wir sehen uns hoffentlich in Frankfurt. Bis dahin werde ich einfach weiter ein bisschen über Bücher bloggen, schwärmen und euch dann wieder knuddeln können.
Auf hoffentlich viele weitere verrückte und tolle Fotos und Momente, die das Herz erwärmen und immer in meinen Erinnerungen bleiben werden ♥
Hätte man mir vor Jahren erzählt: Hey, du triffst in den folgenden Jahren die buchigsten und coolsten Menschen überhaupt, hätte ich das wohl niemals für möglich gehalten und doch, es ist wahr geworden *o*
Auf hoffentlich weitere Jahre voller Bücher und Spaß und auf viele neue Buchfreunde.