Blogtour: Malakhim - Georgies Brief oder: Wie man eine Sünde abwendet


Herzlich Willkommen zum vorletzten Tag der Blogtour, bald, ja bald, ist es so weit.
Malakhim wird das Licht der Welt erblicken.

Zur Feier des Tages habe ich mir etwas Kreatives einfallen lassen. Georgie ist ein Halbengel in Ausbildung so zu sagen. Das das alles andere als leicht ist, dürften wir alle wissen. Deshalb hat sie einen Brief für alle Engel und Engelsanwerter geschrieben, der ihnen helfen soll, Sündigende von ihrem Leid zu befreien und ihnen zu helfen.
Sie vor allem besser verstehen zu können, wenn ihr versteht, was ich meine.

Was sie dazu zu sagen hat, erfahrt ihr hier. Viel Spaß ♥



Liebe Leserin oder Leser, Engel oder Engel in Ausbildung,

Mit diesen Zeilen möchte ich euch erzählen, wie man einen Sündigen wieder auf den richtigen Weg zurück bringt und ihr diese Menschen besser versteht.

Zunächst ist zu sagen, dass kaum ein Mensch jemals frei von Sünden sein wird. Sei es nun Hass, Neid, Missgunst, Liebeskummer oder Fettleibigkeit. Ja, auch letzteres zählt nach Engelsverständnis dazu, wenn es aus einer misslichen Lage heraus geschieht.
Ihr müsst wissen, dass diese Menschen sich stark von negativen Gefühlen leiten lassen. Wichtig ist also, sie nicht noch weiter in die Abwärtsspirale zu treiben, sondern ihnen die helfende Hand zu reichen.
Wir dürfen als Engelgestalt nicht auftauchen, zumindest nicht in der realen Welt. Beschäftigt euch also zunächst mit den Menschen, denen ihr helfen wollt. Gibt es Leute in ihrem Umfeld, zu denen sie aufsehen, auf die sie hören? Gibt es andere Dinge, die ihnen so wichtig im Leben erscheinen, dass ihr sie darüber erreichen könnt?
Wichtig ist, dass ich das Vertrauen dieser Sündigenden besitzt. Wer würde schon auf eine wildfremde Person hören, oder?

Wisst ihr was dementsprechend das Tolle ist, ein Engel zu sein? Ihr könnt eure Gestalt ändern und somit nicht nur über Träume agieren.
Das bringt mich zum zweiten Punkt. Wenn ihr in die Träume der Menschen eingreift, beobachtet zunächst wo sie sich befinden und was sie träumen. Ihr müsst empathisch an diese Sache rangehen. Menschen, die Hass empfinden, haben meistens eine Quelle dafür die ihr als Außenstehende meistens viel schneller wahrnehmen könnt.
Vermittelt ihnen das Gefühl, dass der Weg, den sie gerade gehen, der Falsche ist und zeigt ihnen einen Weg auf, der ihnen richtiger erscheint.
Es kann ein oder zwei Anläufe brauchen, ehe ihr die Menschen erreicht, denn sie sind misstrauisch. Menschen lassen sich schnell verführen. Anderen die Schuld zu geben ist oftmals einfacher, als zunächst vor der eigenen Haustür zu kehren. Versucht ihnen also zu zeigen, dass dieser Weg falsch ist. Gebt ihnen ein Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens. Zum Beispiel tretet als beste besorgte Freundin auf, egal ob im Traum oder der Realität. Zeigt ihnen, dass hinter dem Tellerrand ein ganz neues Leben auf sie wartet und bringt eine Welle des positiven Glaubens in ihre dunklen Gemüter.
Habt ihr das geschafft, ist es ein kleiner Schritt, die Seele dieser Menschen zu retten.
Zeigt ihnen, dass alles einen Sinn hat und nichts ohne Grund geschieht. Gott ist auch für die vom richtigen Weg Abgekommenden da. Lasst sie nie den Glauben verlieren und die Hoffnung, dass alles irgendwann in etwas Positivem enden wird.

Edit. Die neusten Nachforschungen haben ergeben, dass auch Dämonen in die Geister schwacher Menschen eindringen können. In die Träume der Menschen, die sich negativen Gefühlen hingegeben haben.
Sie ergreifen Besitz von ihnen und treiben sie in das Verderben. Wenn ihr diese negativen Gedanken vertreiben könnt, ist es ein leichtes Spiel, diese Menschen von etwas Positivem zu überzeugen.
Lasst nicht zu, dass die dunkle Seite gewinnt. Bietet den negativen Gefühlen die Stirn und haltet stand. Etwas viel Größeres ist hier zu Gange und ich weiß noch nicht genau, was es ist. Doch wir müssen verhindern, dass Sündigern die Seele genommen wird. Wir müssen kämpfen, für uns, für die Menschen und das Gute in dieser Welt.
Also Engel und Engel in Ausbildung, helft den armen Menschen auf den richtigen Weg zurück zu finden... der Kampf hat erst begonnen.


Alles Liebe, Georgie ♥


Gewinnspiel


Jeden Tag könnt ihr 3x das Ebook gewinnen.

Beantwortet dafür einfach folgende Frage:

Würdest du ein Engel werden wollen? Oder lieber das Paradies genießen?



- Gewinnspielteilnahme ab 18 (oder mit Einverständnis der Eltern)
 - Das Gewinnspiel läuft bis zum 6. Oktober 2016 23:59 Uhr.
- Melden sich die Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden, wird neugelost.
- Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr Name im Gewinnfall öffentlich genannt werden darf.
- Der Teilnahmer erhält höchstens einen Gewinn.
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Blogger.com hat nichts damit zu tun.
- Haftung auf dem Versandweg wird nicht übernommen.

Kommentare

  1. Ich weiß nicht. Ich denke beides hat Vor- und Nachteile. Ich bin jemand der gerne hilft.. also für die Ewigkeit ins Paradies wäre wahrscheinlich ziemlich langweilig. XD

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen ^^

    Das ist eigentlich schwer zu sagen.Beides hört sich toll an.Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden würde,wenn ich in der Situation wäre.Die Ewigkeit im Paradies hört sich verlockend an.Doch würde ich auch gern helfen,das die Sünder auch den Weg dorthin finden. Danke für diesen tollen Beitrag .

    LG Fatma

    AntwortenLöschen
  3. Hmm schwierige Frage,beides hat vor und Nachteile, aber ich wäre lieber ein Engel,ich könnte den Menschen helfen , den richtigen Weg zu gehen, um den Weg ins Paradies zu finden.
    Mir wäre es im Paradies vielleicht zu langweilig. Obwohl ich hoffen würde das mein Paradies eine riesige Bibliothek wäre 😜😜📚📚.
    Liebe grüße
    Melanie Gautam

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich würde gerne ein Engel sein. Die Vorstellung, Menschen zu helfen gefällt mir.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Ich finde, beides hat seine Vor- und Nachteile. Aber ich wäre gerne ein Engel und würde anderen Menschen helfen wollen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. DEFINITIV!

    Wenn ich die Möglichkeit bekommen würde ein Engel zu werden, würde Ich diese sofort ergreifen.

    Eine tolle Vorstellung <3

    Liebe Grüße
    Stella
    Stella.corral@web.de

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde definitiv gerne ein Engel werden. Auch wenn es viele regeln beinhaltet wäre es toll trotzdem noch etwas von der Erde mit erleben zu können und zu helfen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    wenn ich als Engel Menschen helfen könnte fände ich das besser als "nur" das Paradies zu genießen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich glaube, dass das Paradies schon nicht schlecht wäre, dennoch wäre ich lieber ein Engel :)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Toller Beitrag, danke dir! <3
    Ich glaube, ich würde lieber ins Paradies, auch wenn ich irgendwie relativ allein mit meiner Meinung da stehe. :-D

    Liebe Grüße
    von den Lila Bücherwelten (Ve Ro in der Veranstaltung)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    das Paradies hört sich schon verlockend an aber da es mir sicher bald zu langweilig werden würde entscheide ich mir lieber für das Leben als Engel.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  12. Hallo und danke für den spannenden Beitrag.
    Ich glaube, ich würde das Paradies sehr genießen, aber befürchte, dass ich mich früher oder später tierisch langweilen würde.
    Ich glaube das Engeldasein könnte mir gut gefallen. Einmal fliegen können :-)
    Hach...
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen

Back to Top