Rezension| Better Life: Ausgelöscht - Lilith Korn

März 11, 2016



Better Life | Ausgelöscht | Band 1 | Lilith Korn |224  Seiten | Drachenmond Verlag 
| erschienen am 18. Dezember 2017
Print: 12,99 € Ebook: 3,99€ | Kaufen? Bei Amazon, beim Verlag
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar



» Der Inhalt «

"Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät… Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? 

 „Better Life – Ausgelöscht“ ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers."
Quelle: Drachenmond Verlag
» Das Fazit «

"Sind sie unglücklich? Frustriert? Haben Sie Familie verloren? Sind Sie einsam? Haben sie kein Geld? Möchten Sie Ihrem Leben endlich einen Sinn geben? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Wir bieten Ihnen zehn Jahre glückliches und sorgenfreies Leben. Mit allen, was Sie sich wünschen. Kommen sie zu Better Life! Wir beraten Sie - garantiert kostenfrei und ohne Risiko." 
 Was würdest du tun, wenn du im Elend aufwächst, in einer Zeit nach unserer Zeit und die eine große Firma verspricht, dass du alles haben kannst was du dir wünschst? Ein sorgloses Leben. Macht. Geld. Ansehen. Kaum einer würde dazu wohl nein sagen, denn das ist das, wonach jeder irgendwie strebt. So geht es auch Marvin, alias Paul, der sich zu Better Life begibt, da er alles verloren hat. Freundin weg. Verschwunden. Beruf? Könnte definitiv besser sein. Was hat er also zu verlieren? Nichts. Gewinnen? Würde er bei Better Life alles. Doch was dann geschieht, ist die Höhe.
 Zehn Jahre glückliches Leben? Gut, die Frage ist also, wie definiert man die zehn Jahre und als welche Identität erlebt man sie? Wird das Programm wirklich nur dafür genutzt, um Menschen zu helfen? Oder steckt mehr dahinter? Fragen über Fragen, die sich auch Zoe, neben Paul alias Marvin die zweite Hauptperson, stellt. Sie hat dieses Programm geschrieben. Sie wollte Menschen helfen und entdeckt dann, was Better Life wirklich ist. Was Better Life wirklich macht. Ein besseres Leben? Vielleicht? Erinnerungslöschung? Wenn ja, wie viel? Immer mehr verstricken sich die Beiden in die dunklen Machenschaften von Better Life und entdecken Dinge, die sie besser nie hätten sehen sollen. Doch...wozu das alles? Welches große Ganze die einzelnen Puzzleteile ergeben, erschließt sich dem Leser erst gegen Mitte/Ende des Buches. Und selbst dann gibt es immer noch Teile in diesem Puzzle, die der Leser nicht erwährt und sehnsüchtig auf Band 2 warten muss...*gemein*
 Besonders gut hat mir hier sowohl die Idee, als auch die Charakterwahl gefallen, Ein besseres Leben führen, Erinnerungen, die nicht so schön sind, einfach löschen? Wer wünscht sich das nicht. Egoismus und Macht, die ausgespielt werden. Literweise Kaffee und dynamische Figuren, die sich entwickeln. Wenn auch zum Teil etwas sehr schnell. Eine Zoe, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann und Wendungen, die mehr als unerwartet waren. Besser hätte man die Thematik nicht mit den gegeben Figuren vermischen können.
Der Wunsch, mehr zu sein, als man ist. Mehr zu haben, als man hat. Den kann bestimmt jeder nachvollziehen. Ebenfalls gut fand ich die Sichtwechsel. Die Protagonisten wechseln sich ab, sodass der Leser ein umfassendes Bild von dem erhält, was geschieht und quasi zum "allwissenden Erzähler" wird. Das Cover passt meines Erachtens gut zum Inhalt. Zahlen, die das Innere des PC´s darstellen und ein Mensch mit Kapuze. Jemand, der sich seiner Identität nicht sicher ist? Jemand, der nur Einer von Vielen ist? Oder jemand, der das System fallen sehen will? Interessant, spannend und aktionreich. Schade nur, dass es erst zum Ende hin richtig spannend wurde und die Story zum Teil wirklich sehr schnell voran schritt. An einigen Stellen konnte ich auch das schnelle Verständnis für gewisse Situationen von den Charakteren nicht nachvollziehen, da ich eine andere Reaktion erwartet hätte. Oder sie lösen Probleme bei 4 Litern Kaffee :D Dementsprechend gibt es von mir 4 Pfoten und ich bin gespannt auf Band 2!

Das könnte interessant sein

0 Kommentare